Salwideli

Salwideli: Vieles in Einem

Das Salwideli ist vieles zugleich: ein Berggasthof, ein Ort für Schullager, ein kleines Hide-Away Hotel, ein Leuchtturm in der UNESCO Biosphäre Entlebuch, ein aktiver Biobauernhof mit «Schlafen im Stroh», ein Ausflugsziel für Sport- und Naturbegeisterte von Nah und Fern, im Winter wie im Sommer.

Aufgabe der Messerli Stiftung: Zukunft sichern

1999, als die Zukunft des Salwidelis zum wiederholten Mal unsicher und ein Fortführen des Betriebs ernsthaft gefährdet war, kaufte die Messerli Stiftung das Berggasthaus und den Bauernhof, um diesen einzigartigen Ort auch nachhaltig zu gestalten und finanziell zu sichern. Das Engagement der Messerli Stiftung im Salwideli war dabei stets ideeller Natur und nicht gewinnorientiert. Somit engagiert sich die Messerli Stiftung im Salwideli langfristig, um einem breiten Publikum, von Familien, Sportlern, Naturfreunden über Schulklassen bis zu Flüchtlingskindern eine einzigartige Auseinandersetzung mit einer ebenso einzigartigen Natur zu ermöglichen.

Nachhaltiger Beitrag zur Entwicklung der UNESCO Biosphäre Entlebuch

Die UNESCO Biosphäre Entlebuch ist weit über die Schweizer Grenzen hinaus bekannt. Die Messerli Stiftung will mit der Unterstützung des Salwidelis einen Beitrag dazu leisten. Dies geschieht einerseits durch ein gut geführtes Berggasthaus mit einheimischem Angebot und moderaten Preisen, mit einem vorbildlichen und aktiven Bio-Berglandwirtschaftsbetrieb, und schliesslich mit einem passenden Outdoor-Angebot sowie einem einfachen und unkomplizierten Zugang zu einer einmaligen Berglandschaft für eine breite Besuchergruppe. Das Salwideli ist nicht Massentourismus, es ist nicht Alpen-Chic, sondern ein Kraftort für naturliebende, aktive und unkomplizierte Menschen.

» Berggasthaus Salwideli

» Bauernhof Salwideli